Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, August 10, 2009

"Dark Hollow"

Jetzt, wo ich etwas mehr Zeit habe, kann ich auch etwas mehr Unterhaltungsliteratur zu mir nehmen.
Gerade habe ich "Dark Hollow" von John Connolly angefangen. Anscheinend steht auch dieser zweite Teil der "Parker"-Reihe seinem Prequel in sachen expliziter Darstellung von Grausamkeiten in Nichts nach.

"It is a long death, this slow choking of life from her body. It is a bitter, terrible struggle against the gradual, remorseless crushing of her troat, the slow destruction of the cricoid cartilage and the eventual soft death knell as the fragile hyoid bone snaps.
She panics as her pulse rate increases; her blood pressure soars as she struggles and gasps for breath. She tries to kick back at the body behind her, but the action is anticipated and the rope is pulled tighter. Her face becomes congested, her skin gradually turning blue and her mouth frothsand she feels as though her head must explode under the pressure.
Then her body convulses and she can taste the blood in her mouth, can feel it flowing from her nose and over her lips. Now she knows that she is going to die and she makes one final desperate efford to release herself, to save her child, but her body is already failing, her mind darkening, and she can smell herself as the light fades, as she loses control of her bodily functions and she thinks to herself:
But I have always been so clean..."


p. 105

Freitag, Juli 17, 2009

Mond. Und?

Warum wird allerorts das Jubeläum der Mondlandung gefeiert. Warum finden das auch heute noch immer Alle ganz toll und warum soll ich genauso denken?
Teilweise wird sie als größte Leistung der Menschheit gepriesen.
Tatsächlich?
Was hatte die Menschheit denn von diesem Ausfluss des kalten Krieges? Was hatte Amerika von den Unmengen an Geld, dass in dieses Projekt investiert wurde? Geld, mit dem man hätte viel Gutes tun können.
Größte Leistung der Menschheit.
Penicillin vielleicht, aber nicht die Mondlandung.
Möglicherweise ist meine Auffassung falsch, jedoch schien mir die ganze Unternehmung immer als mehr oder weniger unnütze Propaganda. Im Rückblick wirkt es fast kindisch das man meinte auf einen leblosen Stein reisen zu müssen, um es der anderen Supermacht zu "beweisen".

Donnerstag, Juli 09, 2009

The servants stood staring at him, at a distance, as if he was a walking engine of destruction loaded with powder and shot, and likely to go off among them at a moment's notice.



Wilkie Collins, The Moonstone, p. 41.

Ein sogenannter mystery thriller von 1868.
Und kostenlos z.B. hier.

Dienstag, April 28, 2009

Geleitwort zur Ergänzungslieferung

Gerade ordne ich die 139. Ergänzugslieferung in meinen Schönfelder ein. Das dazugehörige Geleitwort beginnt mit dem Satz: „Die 139. Ergänzungslieferung bringt ihre Textsammlung „Schönfelder Deutsche Gesetze” auf den Stand der Gesetzgebung vom 21. Januar 2009.
Das ist natürlich großer Unfug. Sie versetzt allenfalls mich in die Lage, meine Textsammlung in den Stand vom 21. Januar zu versetzen.
Und das dauert 2 1/2 Stunden. Und ist fürchterlich furchtbar.
Eigentlich hatte ich mir geschworen das nieieder zu machen, nachdem ich vorm Examen 4 Lieferungen auf einmal einsortiert hatte. Puh.

Dienstag, Februar 03, 2009

61

Uh! und Kobe hat letzte Nach 61 Punkte im Madison Square Garden gegen die Knicks geschaft. Das ist ganz schön viel. Zum Beispiel sind es 6 mehr, als Michael Jordan in der gleichen Halle jemals geworfen hat.
Interessant ist diesbezüglich vor allem, was Kuli gestern Nacht noch vorausgesagt hat: laker minus bynum = kobe übermensch 50+pts?

Highlights



Interview

Drehwurm

Langsam vergeht mir die Lust, den Kaffee für jeden Espressoshot mit meiner kleinen Handmühle zu staubfeinem Pulver zu zumahlen. Das ist so anstrengend. Insbesondere nach dem Sport, aber gerade dann braucht man doch Kaffee um wieder in Schwung zu kommen.
Andererseits, sollte ich mir eine tolle elektrische Mühle zulegen, welche für 14 Gramm Pulver gerade 2 Sekunden braucht, dann trinke ich warscheinlich 20 Doppelte am Tag. Schwierig schwierig. Und auch so teuer. Und Strom verbrauchts auch noch. Wenn auch nur für ein paar Sekunden.

Donnerstag, Januar 29, 2009

Gerade eben im Forum:


"My English is not very good looking...."

Erkenntnis des Tages


"I like to waste my potential. It's my signature move."

Daumenau


Mein gottverfluchter Wasserhahn ist kaputt. Warscheinlich hat die ebenso verfluchte Rostbrühe die man mir dieserorts als Trinkwasser andreht das Ventil versaut. Oder auch nicht, denn zu den vielen Dingen die ich nicht habe gehört auch klempnerisches Talent. Wenigstens habe ich mir den Finger aufgerissen und den Dauem in eine für Daumen eher ungewöhnliche Richtung geknickt.

Superbowlmenue?

Ich überlege täglich angestrengt, was es wohl am Sonntag zum Superbowl zu essen geben soll.
Fest steht bisher nur Caesar's Salad. Ist das eigentlich der einzige uramerikanische Salat oder gibt es da noch andere?
Hamburger als Hauptgang sind sehr langweilig, denn die mache ich mir auch so ab und zu. Selbiges gilt fast schon für Hot Dogs, Chili usw.
Mittlerweile denke ich, ich mache sowas wie ein südliches Hähnchengericht, vielleicht gibt es tolle Spezialitäten aus New Orleans. Oder einfach verschieden belegte Grilled Cheese Sandwiches. Oder Chicken Nuggets. Oder Bagles mit Braten, die fand ich in Boston ganz toll .
Dazu gibt es jedenfalls furchtbare Cola, am liebsten Cherry-Vanilla-Diet-Something und Wasserbier.

Edit:

Hab schon was gefunden: Creole Chicken Bonne Femme
So wie es aussieht, schmeist man es alles in ein Pfanne und lässt es dann im Ofen fertig durchgaren. Sehr einfach und sollte auch mit 5 Milwaukees Best im Blut noch gut machbar sein.


Edit2:


Quelle:usa-kulinarisch.de

Cajun Spiced Pecans (gewürzte Pecannüsse)

1 EL Olivenöl
1 EL Worcestersauce
1/2 TL Tabasco, 3/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Knoblauchpulver
2 Tassen Pekannußhälften
2 TL grobes Salz
Zubereitung

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Butter und Öl in einem schweren Topf bei milder Temperatur erhitzen. Worcestersauce, Tabasco, Kreuzkümmel, Paprika- und Knoblauchpulver unterrühren und 2-3 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Nußhälften zugeben und mit der Sauce überziehen, dann auf einem Backblech ausbreiten und 15 Minuten backen; zwischendurch das Blech hin und wieder rütteln. Die heißen Nüsse in einer Schüssel mit Salz bestreuen und gut mischen. Dann erneut auf dem Blech ausbreiten und bei Raumtemperatur abkühlen und trocknen lassen. Luftdicht verschlossen aufbewahren.

Es gibt dort auch ein Rezept für gebackenen Aligator aber ich weiß überhaupt nicht, wo ich den herbekommen soll?